KRF KinderRechteForum gUG

1 . Jugendgipfel in Köln ein voller Erfolg

KinderRechteForum veranstaltete 1. Jugendgipfel am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim

Am 13. September veranstaltete das KinderRechteForum einen Jugendgipfel. 150 Schüler der 7. und 8. Klassen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums bekamen ein spannendes Bühnenprogramm mit Christina Bacher, Jugendbuchautorin und Chefautorin der ältesten Straßenzeitung Deutschlands „Draussenseiter“ geboten.

Neben dem Bühnenprogramm konnten die Jugendlichen an zwei Workshops von verschiedenen regionalen, nationalen und internationalen Organisationen teilnehmen (Pfandraising Wuppertal, Unicef, RheinFlanke, SAFEWDR und KRF). Die Jugendlichen konnten die Workshops nach ihren persönlichen Themenpräferenzen wählen. Die Mission war es den Jugendlichen zu zeigen, dass Engagement cool ist und ihnen bei der Umsetzung ihres Engagements zu helfen. „Wir vertreten die Meinung, dass jedes Kind und Jugendlicher sich in jedem Alter engagieren kann. Wichtig ist dabei, dass die Jugendlichen bei ihrem Engagement so unterstützt werden, dass sie sich für die Themen stark machen können, die sie jeweils interessieren und beschäftigen.“, so Nora Kern, Geschäftsführerin des KinderRechteForums.

Ein weiterer Programmpunkt war die Nennung der Sieger des Foto-Wettbewerbs „Zeig uns Dein Engagement!“. Seit dem 7. August hatten junge Engagierte die Möglichkeit, ein Foto von sich bei der Ausübung ihres Engagements auf Facebook, Twitter oder Instagram zu veröffentlichen und sich so unter anderem ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro für die Realisierung ihres sozialen Projekts sichern zu können. Teilnahmeschluss war der 12. September um 23:59. Den ersten Platz konnte sich die junge Change Pop Band „11wieDu“ (www.11wieDu.de) mit insgesamt 487 Interaktionen sichern. Leider mussten die Organisatoren auch einige der Teilnehmer von der Teilnahme ausschließen. „Es tut uns sehr leid, dass wir einige Projekte nicht mit in die Wertung aufnehmen konnten. Bei dieser Aktion ging es uns vor allem darum, kleinere Aktionen, Projekte und Teams zu fördern, die sonst eher nicht so viel Unterstützung erhalten. Deshalb haben wir unter anderem vorab in den Teilnahmebedingungen festgehalten, dass Teams ab einer Größe von 10 Personen von der Teilnahme ausgeschlossen sind“, so der Gründer des KinderRechteForums, Üwen Ergün.

Das KinderRechteForum (KRF) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Köln und setzt sich für die Verwirklichung der Kinderrechte ein. Die Arbeit des KRFs stützt sich auf drei wesentliche Säulen: Individuelle Hilfe, Lobbyarbeit für Kinderrechte und die Förderung von Engagement.

Die beiden Geschäftsführer, Üwen Ergün und Nora Kern sind Alumni der Civil Academy (ein gemeinsames Programm des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement und BP Europa SE) und freuen sich sehr, dass sie Jugendgipfel am Thementag „Jugendengagement und Demokratie“ im Rahmen der 13. Woche des bürgerschaftlichen Engagements mit der Unterstützung der Civil Academy ausrichten konnten.

Mehr Information finden Sie im Netz unter: www.kinderrechteforum.org


Pressekontakt

KRF KinderRechteForum gUG
Herrn Üwen Ergün
Im Mediapark 5
50670 Köln

Tel.: 0221/177333-60
presse@kinderrechteforum.org

Ich heiße Üwen und bin Gründer, sowie Geschäftsführer des KRFs. Im Blog berichte ich euch über meine Tätigkeiten, Reisen und liefer ganz neue Infos aus der Geschäftsstelle. Ich bin nun seit mehr als sieben Jahren für die Kinderrechte im Einsatz und studiere derzeit "Angewandte Psychologie" in Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.