Presseinfo vom 08.09.2020

Statement des KRF KinderRechteForums zur Umbenennung des Heinz-Mohnen-Platzes in „Platz der Kinderrechte“

Montagabend, 31. August 2020: Beim KRF flattert eine gute Nachricht rein, die bei allen für ein Lächeln sorgt. Bei der Abstimmung zur Umbenennung des Heinz-Mohnen-Platzes fiel die Wahl einstimmig auf „Platz der Kinderrechte“. Wir freuen uns riesig!

Bereits zwei Mal feierte das KRF auf diesem Platz das Kinderrechtefest – symbolisch haben wir ihn schon damals „Platz der Kinderrechte“ genannt. Für uns ist die Namensänderung vor allem ein Symbol. Ein Symbol, dass an die historische Bedeutsamkeit des Platzes als ehemaligen Standort des Kinderheimgeländes erinnert. Und ein Symbol, um nachhaltig und wiederkehrend auf die Rechte von Kindern aufmerksam zu machen.

Insbesondere durch die Nähe unserer Geschäftsräume, die direkt am Platz der Kinderrechte liegen, fühlen wir uns mit diesem Platz verbunden. Seit Beginn der Diskussionen über eine Namensänderung haben wir uns für den Platz der Kinderrechte stark gemacht und den FEKS e.V. – Förderverein für Erinnerungsorte Kinderheim Sülz e.V. bei seinen Bestrebungen, aus dem ehemaligen Kinderheimgelände einen Erinnerungsort zu schaffen, unterstützt; gemeinsam mit vielen engagierten Menschen und der Unterstützung der Bezirksbürgermeisterin Frau Blömer-Frerker. Jetzt warten wir gespannt auf die offizielle Umbenennung vor Ort.

Das KRF freut sich auf eine Zukunft, in der wir, andere gemeinnützige Organisationen und viele Familien am Platz der Kinderrechte auf die Rechte der Kinder aufmerksam machen und ein Bewusstsein für sie schaffen, von dem Kinder und Jugendliche der Stadt profitieren können.

ÜBER DAS KRF

Das KRF ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Köln und setzt sich seit 2014 für die Verwirklichung von Kinderrechten ein. Unser Fokus liegt dabei auf den Themen Demokratie, Gesellschaft, Nachhaltigkeit und Digitalisierung.  

Pressekontakt

Corinna Mildner & Lisa Geike  
Fachbereich Information & Kommunikation  
Telefon: 0221/999871-13
E-Mail: presse@kinderrechteforum.org