Kinderrechtefest

Schon zweimal infolge haben wir das Kinderrechtefest organisiert. Ein toller Tag für Kinder und Familien, wobei es neben Spielen, Essen und Getränken, auch viel über Kinderrechte zu lernen gibt!

Kinderrechtefest 2019

Am Samstag, den 24.08.2019 feierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene zusammen mit dem KRF zum zweiten Mal in Folge ein lebendiges Kinderrechtefest auf dem Heinz-Mohnen- Platz in Köln. Auf dem ehemaligen Kinderheimgelände feierten in diesem Jahr rund 350 junge und alte Gäste unter dem Motto: „Kinderrechte- jetzt leben!“. Es wurde gemalt, getobt, gegessen, gespielt und vor allem Kinderrechte spielerisch aktiv gelebt. Das Highlight des diesjährigen Kinderrechtefestes war die Kinderrechterallye, bei der die Kinder bei zehn verschiedenen Organisationen jeweils eine Station zu einem Kinderrecht bestehen mussten. Beispielsweise konnten die Kinder am Stand von Foodsharing zum Thema „Recht auf Gesundheit“, Obstsalat selber zubereiten oder am Stand vom KRF zum Thema „Recht auf kulturelle Teilhabe“ Jutebeutel bemalen.

Wenn Ihr den kompletten Bericht über das Kinderrechtefest sehen wollt, klickt hier

Kinderrechtefest 2018

Am Samstag, den 15.09.2018 veranstaltete das KRF in Zusammenarbeit mit dem Förderverein ehemaliger Heimkinder Köln Sülz FEKS e.V. das Kinderrechtefest in Sülz. Auf dem ehemaligen Kinderheimgelände am Heinz-Mohnen-Platz feierten zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr über 300 kleine und große Gäste das Motto: „Kinderrechte jetzt leben in Sülz!“. Insbesondere Kinder und Familien konnten an diesem Tag hautnah erfahren, wie Kinderrechte aktiv gelebt und geschützt werden. Die Besucher erlebten ein vielseitiges Bühnenprogramm mit unterschiedlichen künstlerischen Auftritten und hatten zudem die Möglichkeit, sich an den verschiedenen, interessanten Informationsständen unserer Kooperationspartner (Codiviti, Krass e.V., mittendrin e.V., FC-Kidsclub, 1. Spikeball- Club Köln e.V., buddY-Landesprogramm KINDERRECHTESCHULEN und Roland Rechtschutzversicherungen) über Kinderrechte zu informieren und die bunten Mitmachaktionen auszuprobieren. Beispielsweise konnten die Besucher am Stand von mittendrin e.V. Jutebeutel mit Farbe besprühen, beim Spikeball-Club selbst die Sportart ausprobieren und Krass e.V. bot freies Malen mit unterschiedlichen Materialien an. Neben dem Walking-Act Hennes gab es beim FC-Kidsclub Kinderschminken und Codiviti zeigte, dass auch schon Kinder mit Technik umgehen können und Digitalisierung nicht nur eine Sache für Erwachsene ist.

Wenn ihr den kompletten Bericht über das Kinderrechtefest 2018 lesen möchtet, klickt hier.