Welche Kinderrechte sind besonders von der Corona-Krise betroffen? Mit dieser Problematik haben wir uns in der vorigen Woche beschäftigt und relevante Fragen zu dem Thema in einem Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger besprochen.

Die Corona-Krise wirkt sich auf nahezu alle Lebensbereiche aus und verändert unseren Alltag anhaltend. Und auch, wenn die Auflagen in den meisten Bundesländern inzwischen wieder gelockert wurden und sich unser Leben langsam zu normalisieren scheint, haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus Spuren hinterlassen. Wo und wie die Kleinsten unserer Gesellschaft von der Krise betroffen waren und es immer noch sind, welche Kinderrechte verletzt wurden und wie das KRF die Corona-Krise erlebt hat, zeigt das Interview im Kölner Stadtanzeiger, das am letzten Wochenende (12./13.09.2020) veröffentlicht wurde.

Verfasserin

Lisa Geike
Öffentlichkeitsarbeit
Fachbereich Information & Kommunikation
E-Mail: marketing@kinderrechteforum.org
Tel: +49 (0)221 999871-13